Walküren-Meistersängerinnen

„Die Besetzung hatte auch dieses Mal wieder Welt-Niveau….

Walküren-Meistersängerinnen

Eine ganz große Überraschung und mondän gekleidete Augenweide waren die acht weiteren Walküren… Uta Christina Georg als Schwertleite.

Alle Damen konnten solistisch, als auch im Ensemble die schwierigen Partien sehr gut meistern. Acht Meister-Sängerinnen.“

(Walküre, Deutsche Oper am Rhein, RP-Online, 27.05.2019)

Hörgenuss und Augenweide

„Hörgenuss und Augenweide zugleich waren die Solisten…
hinreissende Stimmen, klar und sauber wie der Glockenklang..
Uta Christina Georg sangen sich in die Herzen.“

Großartig

„Großartig ist auch die exakte und selbst in hohen Lagen gut
verständliche Aussprache von Uta Christina Georg als seine Frau
Kathinka.“ (Staatstheater Braunschweig, „Die verkaufte Braut“ 12.
Juli 2012, www.opernnetz.de)

Hinreißend schöner Mezzosopran

„Da singt Uta Christina Georg mit viel Charme, bestrahltem
Timing und einem hinreißend schönen Mezzosopran die Thalia
Fresluder ständig im Ensemble mit sich selbst.“ (Wuppertaler
Bühnen, „der Universums-Stulp, 7. Februar 2014, DIE
DEUTSCHE BÜHNE online)

Wohlklingender Mezzosopran

„Gesanglich überzeugten als lustige Weiber …und Uta-Christina Georg als Frau Reich mit einem wohlklingenden Mezzo-Sopran.“

(Frau Reich in „Die lustigen Weiber von Windsor“, Solinger Tageblatt, 24.05. 2019)

Enorme Koloraturen

„Enorme Koloraturen musste die mit schöner Stimme ausgestattete Solistin Uta Christina Georg meistern.“

(Advents-Konzert mit dem Frankfurter Cäcilien-Verein unter Christian Kabitz,

Frankfurter Rundschau, 17.12.2017)